Heizung -

Erster Tech-Day bei Elco

Rund 100 Gäste folgten Anfang September der Einladung der Elco GmbH zum ersten „Elco Tech-Day for heating professionals“ ins baden-württembergische Rottweil. Dort präsentierte der Hersteller seinen neuen Gas-Brennwertkessel Trigon XXL.

Der erste „Elco Tech-Day for heating professionals“ fand in 200 m Höhe auf Deutschlands höchster Aussichts- und Konferenzplattform statt, auf dem thyssenkrupp-Testturm in Rottweil. „Der Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge war der perfekte Ort, um mit den zahlreichen interessierten Gästen über das Zusammenspiel von Architektur, Ingenieurleistungen und energetisch optimierten Konzepten zu diskutieren“, teilte das Unternehmen mit. Holger Hinz, Mitglied des Managements des international renommierten Ingenieur- und Architekturbüros Werner Sobek und Projektleiter des thyssenkrupp-Testturms, lieferte am Tech-Day spannende Hintergründe zur schwindelerregenden Architektur und zur hochkomplexen Gebäudetechnik.

Flächendeckender Service

Für Steffen Saur, Managing Director der globalen Elco-Division und Geschäftsführer Deutschland, steht der Turm mit seinen Superlativen sinnbildhaft für das Unternehmen. „Wir sind als einziges Unternehmen der Branche 365 Tage im Jahr rund um die Uhr erreichbar“, sagte Saur mit Blick auf den Service und ergänzte: „Wir können auf diese Weise unsere Handwerkspartner zum Beispiel bei Engpässen unterstützen. Unsere Partner, die Betreiber und die Bauherren schätzen diesen flexiblen Service ungemein.“ Elco kann nach eigenen Angaben als einziges Unternehmen am Markt in Europa auf ein flächendeckendes Servicenetz mit mehr als 800 Mitarbeitern zugreifen.

Blick hinter die Kulissen

Bevor die Gäste den Vorträgen auf dem thyssenkrupp-Testturm folgten, hatten sie die Gelegenheit, im nahegelegenen Hechingen einen Blick in die Elco-Zentrale zu werfen. Das Unternehmen mit weltweit rund 1.800 Mitarbeitern öffnete sein Systemlabor und führte durch die Welt der neuesten Heizlösungen. „Im Systemlabor werden Gesamtlösungen für jeden Bedarf getestet, inklusive dynamischen Simulationen, bei denen auch das Nutzerverhalten und Wetterdaten Einfluss haben“, so der Hersteller. Das Labor soll helfen, den richtigen Heizkessel und die richtige Anlage für jede Anwendung zu bestimmen und die Anlagen auf Herz und Nieren zu prüfen.

Neuer Gas-Brennwertkessel Trigon XXL

Seit Anfang September hat Elco den neuen Gas-Brennwertkessel Trigon XXL im Programm. Das Gerät besitzt laut Hersteller das „größte Vormisch-Brennersystem im Markt“. Mit drei Baureihen und 29 Varianten deckt das neue Modell einen Leistungsbedarf von 600 bis 2.000 kW ab. Dank flexibler Konfigurationen und durchdachtem Design soll sich der neue Brennwertkessel für eine Vielzahl gewerblicher Anwendungen eignen. Das Gerät verfügt wie alle Elco-Produkte über einen Wärmetauscher aus Edelstahl, der speziell für eine optimale Energieeffizienz und Leistung über die gesamte Lebensdauer konstruiert ist, heißt es weiter aus Hechingen. „Wassergekühlte Brenner mit kalter Flamme und die optimierten Verbrennungszonen erzielen extrem geringe NOx- und CO-Emissionen, die bereits die Anforderungen von morgen erfüllen“, so das Unternehmen. Die mitgelieferten Transporträder sollen ein einfaches Manövrieren des Kessels am Montageort ermöglichen. Wie die Schwestermodelle der Trigon-Produktfamilie kann auch das XXL-Modell am Aufstellort zerlegt werden. Durch die bewährte Elco-Leichtbauweise mit geringem Wasservolumen ist es möglich, den Gas-Brennwertkessel auch als Dachzentrale zu installieren.

www.elco.de

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter