Branche -

Generationswechsel bei Dirano

Der Badmöbelanbieter Dirano hat zum Jahresbeginn 2018 personelle und gesellschaftsrechtliche Veränderungen vorgenommen. Sebastian Klimke und Brigit Alban teilen sich die Geschäftsführung.

Nachdem der unterfränkische Badmöbelanbieter Dirano Badmöbel GmbH, ehemals bekannt unter „Ardino“, im Herbst vergangenen Jahres sein neues Verwaltungsgebäude am Dirano-Logistikzentrum in Betrieb genommen und damit seinen Firmensitz in Zeil am Main zentriert hatte, wurden nun zum Jahreswechsel auch personelle und gesellschaftsrechtliche Veränderungen im Unternehmen vollzogen.

Zum 1. Januar 2018 übernahm Sebastian Klimke alle Gesellschaftsanteile seines Vaters und Firmen-Mitbegründers Rüdiger Klimke, welcher sich als langjähriger Kenner der Branche weiterhin als verantwortlicher Vertriebsleiter um die Geschicke der Dirano Badmöbel GmbH kümmern wird. Sebastian Klimke wird den mittelständischen Badmöbelhersteller künftig als Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb zusammen mit Geschäftsführerin Birgit Alban, Tochter des Mitbegründers Hugo Ackermann, auf dem erfolgreichen Kurs fortführen und das umfangreiche Badmöbel-Sortiment von Einsteigersegment über Mittelklasse bis Premium weiterentwickeln.

Neuverteilung der Firmenanteile

Die Gesellschaftsanteile der Dirano Badmöbel GmbH verteilen sich seit 1. Januar 2018 wie folgt: 50% Sebastian Klimke, 38% Birgit Alban, 12% Prozent Hugo Ackermann. Alle Veränderungen wurden notariell beglaubigt und rechtsgültig ins Handelsregister eingetragen.

www.dirano.de

© si-shk.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen