Heizung -

Kesseltauschaktion in fünf Bundesländern gestartet

Vom 1. März bis zum 30. Juni 2020 steht das grüne Schweinchen wieder für einen Kesseltausch-Bonus von 200 Euro (inkl. MwSt.). Für die neue Auflage der „Kesseltauschaktion“ gibt es aber einige Neuerungen.

Nahmen im vergangenen Jahr bei der Kesseltauschaktion der Fachverband SHK Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Rheinhessen und Pfalz teil, sind 2020 erstmals auch Hessen, Saarland und Bayern mit dabei. „Wir freuen uns, dass sich fünf Schwesterverbände entschlossen haben, die Aktion mit durchzuführen. Angeschlossene SHK-Innungsfachbetriebe haben nun exklusiv die Möglichkeit, ihren Kunden in fünf Bundesländern eine simple, aber lohnenswerte Förderung anzubieten“, erklärt Hans-Peter Sproten, Initiator der Kampagne und Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes SHK NRW . „Tatsächlich hat die Aktion in diesem Jahr ein Alleinstellungsmerkmal, das es zu nutzen gilt, wie Dr. Wolfgang Schwarz, Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes SHK Bayern, erklärt: „ Neu gegen alt, die Bezuschussung des reinen Gerätetauschs existiert als Fördermaßnahme auf Bundesebene nicht mehr. Die Kesseltauschaktion füllt diese Lücke. Das war für uns ein Grund, 2020 mitzumachen.“

Neun Industriepartner geben Schubkraft

Aber nicht nur der Kreis der Ausrichter hat sich vergrößert, es ist ebenfalls gelungen, insgesamt neun Heizungshersteller zu gewinnen. Neben den Industriepartnern Brötje, Buderus und Viessmann gewähren nun auch Elco, Bosch Junkers, MHG, Remeha, Vaillant und Wolf den Bonus pro Brennwertgerät. Sandra Kratz, zuständige Marketing-Referentin aus NRW, gibt dabei zu bedenken: „Die Konstellation der teilnehmenden Hersteller variiert je Bundesland. Hier gilt es, einen Blick auf die einzelnen Kampagnenseiten der Landesfachverbände unter www.kesseltauschaktion.de zu werfen.“ Die Bewerbung der Aktion wird auch weiterhin von der BDEW-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen sowie den hessischen, nordrhein-westfälischen und rheinland-pfälzischen Landesfachverbänden der Schornsteinfeger unterstützt.

Die Aktion wird digital

Der Aktionsflyer mit dem Schweinchen-Konterfei steht den Fachbetrieben nur noch als Informationsmaterial für ihre Kunden zur Verfügung und ist abrufbar beim jeweiligen Landesfachverband. „Eine Aktion dieser Größenordnung händisch abzuwickeln, wie es bislang der Fall war, war keine Option mehr. Daher haben wir in den Aufbau der digitalen Plattform  www.kesseltauschaktion.de investiert“, erklärt Sandra Kratz. Die Antragsstellung erfolgt nun ausschließlich digital über die dort hinterlegte Eingabemaske des jeweiligen Landesfachverbandes. Der weitere Prüfprozess und die Benachrichtigung aller Beteiligten finden ebenfalls automatisiert per E-Mail statt.

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie unter:

 www.kesseltauschaktion.de

www.shk-nrw.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter