Apps -

Modul Install-Fix der fischer-Software Fixperience

Mit dem Modul Install-Fix der fischer-Bemessungssoftware Fixperience können Planer und Handwerker Installationssysteme inklusive geeigneter Dübelauswahl und Dokumentation berechnen. Wenige Klicks und Parametereingaben führen zum statischen Nachweis gemäß aktueller Technikstandards in Europa. Das Programm arbeitet mit grafischer Eingabe und ermittelt die erforderlichen Stückzahlen der Einzelelemente.

Themenseite: Apps

Schrittweise führt das Tool den Benutzer durch die Bemessung. Dabei informiert eine Statusanzeige fortlaufend über die statische Auslastung des gewählten fischer-Installationssystems. Nach Wunsch kann der Nutzer typische oder komplexere Anlagen bemessen. In einer Schnellauswahl können für zehn verschiedene Standardlösungen mit Konsolen, Rahmen und Schienen statische Nachweise geführt werden. Alternativ beginnt die Bemessung über eine Vorauswahl des gewünschten Installationssystems mit individueller Bestimmung von Querschnitt der Schiene, Länge oder Abstand der Auflagerpunkte.

Im weiteren Verlauf definiert der Nutzer Typ, Durchmesser, Isolierung und Anzahl der Rohre, die das Installationssystem sicher zu tragen hat. Leere oder mit Medien gefüllte Rohre oder Kanäle lassen sich in der Grafik des Tragsystems eingeben. Dadurch werden automatisch Lastbilder erzeugt und damit die erforderlichen statischen Nachweise für die Schienensysteme geführt. Zusätzlich können auch individuelle Lasten wie beispielsweise für ein Klimagerät oder einen Kompressor direkt durch frei definierbare Punkt- oder Linienlasten eingegeben werden. Neben einem prüffähigen Ausdruck erzeugt das Pro-gramm auch eine Stückliste der für das gewählte System erforderlichen Elemente wie Abhänger, Gewindestangen, Montageschienen, Rohrschellen und Verbinder.

Insgesamt umfasst die fischer Fixperience eine Ingenieursoftware und spezielle Anwendungsmodule für alle wichtigen Gewerke. Damit können Profis komplette Projekte und einzelne Anwendungen zielgerichtet und kostenoptimiert planen. Die Eingabe aller Werte in die Toolbox erleichtert das Bemessen. Ein Ergebnisfenster zeigt die jeweiligen Resultate in Echtzeit an. Klare Sprache und Symbolik erhöhen die Verständlichkeit. Die Eingabe mit einem Klick auf die zu ändernde Zahl hilft bei der Bedienung. Alle Fenster, wie beispielsweise das über die Produktinformationen, können ein- und ausgeblendet werden. Der Anwender kann zwischen einer Darstellung in 3D oder 2D wählen. Die Eingabegrafik kann per Maus im Raum um 360 Grad gedreht, geschwenkt, geneigt sowie gezoomt werden.

Das Programm erkennt Fehleingaben sowie die geometrischen Bedingungen und gibt in der Nachrichtenbox die entsprechenden Informationen aus. Dadurch können Benutzer das Ziel „gültige Bemessung“ schnellstmöglich erreichen. Der prüffähige Ausdruck bietet Anwendern die Möglichkeit, jeden Rechenschritt des Programms zu verfolgen. So haben sie die Sicherheit, dass die Unterlagen vollständig nachvollziehbar sind. Bei den Anwendungsmodulen wird die richtige Wind- und Schneelastzone automatisch über die Postleitzahl ermittelt, die Zone oder die Last kann alternativ aber auch direkt eingegeben werden.

fischer Fixperience trägt der zunehmenden Internationalisierung und länderübergreifenden Aktivitäten zahlreicher Planer und bauausführender Betriebe Rechnung. Die Integration der europäischen Bemessungsgrundlagen in die einzelnen Module mit einigen zugehörigen nationalen Anhängen erlaubt Planern die regelkonforme Bearbeitung internationaler Aufträge. Die Software ist europaweit gültig hinsichtlich Bemessungsstandards (ETAG 001 und EC2 als auch der neuen EN 1992-4, so-wie EC1, EC3 und EC5), inklusive der nationalen Anwendungsdokumente. Eine freie Auswahl aller üblichen Kraft- und Maßeinheiten ist möglich.

Mit Hilfe der automatisch oder manuell aktivierbaren Funktion „Live update“ bleiben Benutzer stets auf dem neuesten Stand. Mit der Bemessungssoftware Fixperience setzt fischer somit Maßstäbe hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit und Service.

Infos und kostenfreier Download unter: www.fischer.de/fixperience.

fischer Fixperience: Diese Module stehen Anwendern zur Verfügung

  • C-Fix: Für die Bemessung von Stahl- und Verbundankern in Beton und in Mauerwerk. Es steht jeweils die gleiche Oberfläche zur Verfügung.
  • Rebar-Fix: Zur Bemessung von nachträglichen Bewehrungsanschlüssen im Stahlbetonbau mit der Möglichkeit, einen prüffähigen Nachweis zu erstellen.
  • Mortar-Fix: Zur Ermittlung des Injektionsmörtelbedarfs bei Verbundankern in Beton und Mauerwerk – auch bei nachträglichen Bewehrungsanschlüssen.
  • Wood-Fix: Zur schnellen Berechnung von Holzverbindungen und -verstärkungen mit fischer-Schrauben inklusive Ermittlung der Wind- und Schneelastzone.
  • Install-Fix: Für die Bemessung von Installationssystemen inklusive geeigneter Dübel und Dokumentation; arbeitet mit grafischer Eingabe und ermittelt die erforderlichen Stückzahlen der Einzelelemente.
  • Facade-Fix: Das Programmmodul zur Bemessung der Verankerung von vorgehängten, hinterlüfteten Fassadenunterkonstruktionen aus Holz.
  • Rail-Fix: Die Lösung zur schnellen Bemessung der Verankerung von Balkongeländern, Brüstungen und Geländern an Treppenläufen im Innen- und Außenbereich. Neu: Jetzt auch mit Bemessung der Stahlbauteile wie Handlauf und Geländerpfosten sowie der Verbindungen zwischen Ankerplatte, Schwert und Geländerpfosten. Auch die Ermittlung der erforderlichen Ankerplattendicke wurde nun neu implementiert.

www.fischer.de

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter