Büro & Baustelle -

Software fürs Handwerk

Das Softwarehaus Moser aus Würselen/Aachen präsentiert auf der SHK in Essen modulare Branchensoftware für das Sanitär/Heizung/Klima-Handwerk. Vorgestellt in Halle 1, Stand 241.

Eine kaufmännische Software entwickelt sich zunehmend zu einem relevanten Werkzeug, um Entscheidungen aufgrund fundierter Daten treffen zu können. Wichtig dabei ist, dass die Software auf die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden kann. Eine Software, die diese Rezeptur unterstützt, ist MOS’aik.

Die Unterstützung der elektronischen Vergabeverfahren in MOS’aik führen zu einer schnelleren Einholung von Ausschreibungen. Zudem erleichtert MOS’aik die Steuerung und Bearbeitung von Aufträgen. In der Zusammenarbeit mit verschiedenen Handwerksunternehmen kann in MOS’aik das Leistungsverzeichnis zwischen verschiedenen Unternehmen (beispielsweise Subunternehmer) aufgeteilt und ausgeführt werden. Darüber hinaus kann das Leistungsverzeichnis zusammengeführt abgerechnet werden. Diese Vorgehensweise kann ebenfalls bereits im Ausschreibungsverfahren angewandt werden, um mit verschiedenen Unternehmen zusammen an einer Ausschreibung teilnehmen zu können.

MOS'aik fördert den wechselseitigen elektronischen Austausch von Informationen zwischen verschiedenen Beteiligten und beschleunigt somit den gesamten Arbeitsprozess. Eine potenzielle manuelle Erfassung oder eine Doppelerfassung von Belegen entfällt. Zusätzlich wird die Arbeitszeit für die händische Eingabe von Belegen eingespart und mögliche Fehlerquellen reduziert. Dies mündet in der Reduzierung von Zeit und Kosten und verbessert letztendlich die Qualität der Leistung. MOS’aik unterstützt die gängigen Version (DA): GAEB 90, GAEB 2000 und GAEB XML.

Eine mobile Auftragsabwicklung ermöglicht Unternehmen im technischen Außendienst ihre Serviceaufträge effektiv und effizient abzuwickeln. Servicemonteure können somit Serviceaufträge ortsunabhängig sowie zeitunabhängig empfangen und durchführen. Der Nutzen im Einsatz des mobilen Service für das Handwerk liegt in der geschlossenen Übermittlung der Daten ohne Medienbruch. Dies spart Zeit und Kosten im Einsatz der Unternehmensressourcen und steigert die Wertschöpfung im Handwerk.

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter