Nachrichten -

Top Gründer im Handwerk 2018

Unter den Siegern des diesjährigen Wettbewerbs „Top Gründer im Handwerk“ ist auch ein SHK-Betrieb: frigoclim Kälte-Klima. Das baden-württembergische Unternehmen hat den 3. Platz ergattert.

Alle zwei Jahre lobt das handwerk magazin den Preis „Top Gründer im Handwerk“ aus. Zusammen mit den Partnern Signal Iduna Gruppe und Adolf Würth GmbH & Co. KG ehrt das Wirtschaftsmagazin mutige Handwerksunternehmer für den erfolgreichen Schritt in die Selbstständigkeit.

2018 wurde der Preis zum fünfzehnten Mal vergeben. Teilgenommen hatten knapp 60 erfolgreiche Jungunternehmer. Drei Gewinner suchte die fachkundige Jury aus, darunter auf Platz 3 das Unternehmen frigoclim Kälte-Klima GmbH. Die Kälteprofis überzeugten als High-End-Lösungsdienstleister.

In der Jury engagierten sich Franz Falk (ehemaliger Geschäftsführer Handwerkskammer Stuttgart), Dieter Münch (Leiter Marketing und Werbung, Adolf Würth Gmbh & Co. KG), Dr. Matthias Albrecht (Zielgruppendirektor Unternehmensverbindungen Handwerk und IKK, Signal Iduna Gruppe), Dr. Peter Weiss (Leiter der Abteilung Gewerbeförderung, ZDH) und Olaf Deininger (Chefredakteur‚ handwerk magazin).

 „Unsere Gewinner sind echte Vorbilder für den Nachwuchs“, freut sich Olaf Deininger, Chefredakteur von handwerk magazin. „Sie bringen tolle Ideen und Selbstvertrauen mit, setzen Trends und erschließen neue Märkte. Ihre Unternehmen sind der lebendige Beweis, dass eine Existenzgründung im Handwerk Zukunft hat.“

Das Unternehmen frigoclim Kälte-Klima

Die drittplatzierten Unternehmer  Philipp Jungwirth und Fabian Lober wagten mit ihrem Unternehmen frigoclim Kälte-Klima vor vier Jahren erfolgreich den Schritt in die Selbstständigkeit. Die 32-jährigen Mechatronik-Meister aus dem baden-württembergischen Künzelsau (Hohenlohe) legen höchsten Wert auf Qualität, beanspruchen für sich einen maximalen Servicegrad und leben erfolgreich nach dem Motto: „Immer mit anpacken“. Zum Team um Jungwirth und Lober gehören momentan elf Mitarbeiter und drei Azubis.

Die Planung, das Projektmanagement und der Einbau von kälte-und klimatechnischen Anlagen im B2B-Bereich sind die Haupttätigkeiten von frigoclim. Dabei zählen Hotels, große Industriefirmen, Bäcker, Metzger und Wirtschafter zu den Kunden. In letzter Zeit betreut das Unternehmen auch immer mehr Privatkunden.

Die Herausforderungen der Kälte- und Klimatechnikbranche wie Energie-Einspar-Gesetze, Kältemittelverbote, F-Gase-Verordnung und der wachsende Bedarf an klimatisierten Büroräumen, Serverräumen sowie Kälte-Lösungen in der lebensmittelverarbeitenden und -erzeugenden Branche steigert die Anzahl an Aufträgen.

Daher hat sich der High-End-Lösungsdienstleister in der Kälte-Klima-Branche 2018 für eine erste Zweig-Niederlassung in Heilbronn entschieden sowie für die Gründung einer Tochterfirma, mit der Gebäudesystemtechnik gemacht wird.

Frigoclim im Kurzporträt

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen