TÜV Süd verweist auf Potenziale der Gebäudeautomation

Im Gebäudebereich kann die Gebäudeautomation bzw. die Gebäudeleittechnik einen wichtigen Beitrag zur energetischen Optimierung leisten. Nach Einschätzung von TÜV Süd gibt es ein erhebliches Potenzial mit Einsparungsmöglichkeiten von bis zu 30 % bei einzelnen Systemen.

Die zunehmende Komplexität der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) und die Digitalisierung der verschiedenen Komponenten und Systeme stellen Betreiber, Nutzer und Eigentümer vor immer größere Herausforderungen. „Falsche Planung, falsche Ausführung oder falscher Betrieb verursachen häufig unvorhergesehene und unvorhersehbare Mehrverbräuche und Mehrkosten“, sagt Igor Gagula, Leiter des Teams Gebäudeautomation der TÜV Süd Industrie Service GmbH. „Das ist nicht nur vermeidbar, sondern auch ärgerlich gerade in einer Zeit, in der Energie immer teurer und immer kostbarer wird.“

Technisches Monitoring als Grundlage

TÜV Süd unterstützt Betreiber, Nutzer und Eigentümer bei der energetischen Optimierung von Neubauten und Bestandsgebäuden. Mit Hilfe des technischen Monitorings können die Experten vor Inbetriebnahme oder in der Betriebsphase vorhandene Fehlfunktionen oder Optimierungspotenziale von technischen Versorgungsanlagen und Komponenten aufdecken. Sie stellten beispielsweise im Rahmen eines Leistungschecks von Kältemaschinen in einem 1,5 Jahre alten Gebäude fest, dass fehlerhafte Umschaltbedingungen zu einem ständigen Takten der beiden Kältemaschinen führten. Die Behebung dieser Fehlfunktion resultierte in einer Energieeinsparung von 16 % und einer Kosteneinsparung von 7 %. Beim Leistungscheck einer RLT-Anlage in einem drei Jahre alten Gebäude wurde entdeckt, dass die Wärmerückgewinnung nicht funktionierte und der Erhitzer zeitweise unter Volllast arbeitete. In diesem Fall führte das Abstellen der Fehlfunktion zu einer Energieeinsparung von 30 % und einer Betriebskosteneinsparung von 5 %.

Vorteile der Gebäudeautomation

„Intelligent vernetzte, flexible und transparente Gebäudeautomationssysteme bieten eine hervorragende Basis, um Energieverbrauch, CO2-Emissionen, Betriebskosten und Nutzerkomfort zu optimieren“, erklärt Patrick Lützel aus dem Team Gebäudeautomation von TÜV Süd Industrie Service. Allerdings müssen die einzelnen Systeme und Komponenten genau aufeinander abgestimmt sein und kontinuierlich oder in wiederkehrenden Abständen überprüft werden. Nur dann kann das Potenzial der Gebäudeautomation voll genutzt werden – nicht nur mit Blick auf Energie- und Kosteneinsparungen, sondern auch mit Blick auch den nachhaltigen Wert von Gebäuden bezüglich Vermietung und Verkauf.

www.tuvsud.com/de-buildingautomation