Aktuelles -

Weitere mobiheat-Produktion in Gutmadingen

Mit dem neuen Werk 2 in Gutmadingen, etwa 40 km nordwestlich des Bodensees, will die mobiheat GmbH ihre „Position als Marktführer ausbauen und das Produktportfolio um den Bereich der mobilen Dampfzentralen erweitern“.

Auf etwa 1.500 m² Freifläche befindet sich ein Bürotrakt und eine 250 m² große Produktionshalle. Laut mobiheat-Geschäftsführer Helmut Schäffer soll die Produktion ab April 2019 anlaufen. Ziel ist, vorrangig Sonderanlagen und mobile Dampfanlagen zu bauen. „Wir hatten das große Glück, dass wir eine Mannschaft, bestehend aus Spezialisten für mobile Dampftechnik, für uns gewinnen konnten“, so der zweite mobiheat-Geschäftsführer Andreas Lutzenberger. „Natürlich werden auch unsere herkömmlichen mobilen Heiz- und Kältezentralen in Gutmadingen bereitgestellt, so dass sich der gesamte Raum Baden-Württemberg noch schneller bedienen lässt.“ Durch die geografische Nähe zur Tochterfirma mobiheat Schweiz sollen sich weitere Vorteile ergeben.

Biedermann übernimmt Werksleitung

Die Leitung des neuen Standortes wird Mary Biedermann übernehmen. „Sie war bis Mitte 2018 die technische Geschäftsführerin eines Anbieters für mobile Energie und ist bestens mit der technischen Umsetzung von mobilen Dampfanlagen vertraut“, heißt es aus dem bayerischen Friedberg.

www.mobiheat.de

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter