Termine -

Wöhler: Schulung zur qualifizierten Leckageortung

Die Wöhler Technik GmbH bietet in Kooperation mit dem TÜV Rheinland eine zweitägige Intensivschulung zur Leckageortung an, bei der die Teilnehmer ihre Qualifikation durch einen anerkannten Sachkundenachweis dokumentieren können.

„Leckageorter haben jetzt die Möglichkeit, ihre Qualifikation durch einen anerkannten Sachkundenachweis des TÜV Rheinland zu dokumentieren“, teilte Wöhler mit. Das Unternehmen bietet in Kooperation mit dem TÜV eine zweitägige Intensivschulung an, die die notwendigen Kenntnisse vermitteln soll. „Leckageorter in Innenräumen“ ist laut Wöhler keine geschützte Berufsbezeichnung. „Da ist es für den Kunden nicht immer leicht, den kompetenten Fachmann von Anbietern zu unterscheiden, die für diese Tätigkeit nicht qualifiziert sind“, heißt es aus Bad Wünnenberg. Der Sachkundenachweis soll hier weiterhelfen, denn eine gezielte Leckageortung setzt laut Wöhler sowohl bauphysikalische Kenntnisse als auch praktische Erfahrungen voraus. Um eine Schadensursache zügig und zerstörungsfrei zu detektieren, muss der Leckageorter zudem systematisch arbeiten und dabei die vorgefundene Schadenssituation berücksichtigen.

Prüfung nach dem Lehrgang

Der nächste TÜV-Lehrgang „Leckageortung“ findet vom 21. bis zum 22. November 2018 am Firmensitz von Wöhler statt. Ein unabhängiger Prüfer des TÜV Rheinland wird direkt im Anschluss an den Lehrgang eine 60-minütige Prüfung durchführen, die Voraussetzung für den Sachkundenachweis ist.

www.woehler.de

Verwandte Inhalte
© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter