Heizung -

Wolf-Kampagne unterstützt lokale Heizungsbauer

Auch die Heizungs- und Sanitärbranche ist gegen die Folgen des Corona-Virus nicht immun. Wolf steht deshalb Fachhandwerkern zur Seite und startet eine Kampagne mit einer klaren Botschaft: „Förderung kassieren und deinen lokalen Heizungsbauer unterstützen“.

Die Wolf-Kampagne spricht Hauseigentümer an, ihre Heizungsanlagen jetzt zu erneuern, die staatliche Förderung von bis zu 45 % zu nutzen und gleichzeitig das lokale Handwerk zu unterstützen.

In der momentanen Situation werden aus Angst vor einer Covid-19-Infektion viele Handwerkertermine abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben. Zukunftsängste und negative Wirtschaftsprognosen führen dazu, dass geplante Investitionen auf Eis gelegt werden. Dies stellt das SHK-Handwerk vor enorme Herausforderungen und bedroht Existenzen. Wolf appelliert deshalb, das hart arbeitende Handwerk durch Kundentreue und regionale Aufträge zu unterstützen. „Ausfälle über mehrere Wochen oder sogar Monate können nur sehr schwer wieder aufgeholt werden. Wir lassen unsere Partner daher in dieser schwierigen Zeit nicht alleine im Regen stehen und unterstützen deshalb mit wertvollen Tipps bei der Kundenansprache", erklärt Bernhard Steppe, Geschäftsführer Vertrieb bei Wolf. Neben hilfreichen Ratschlägen im Kundenumgang bekommen Fachhandwerker von Wolf gratis Werbeunterlagen wie beispielsweise einen Aktionsflyer, der mit eigenem Logo und Adresse versehen werden kann.

Privatkunden gezielt informieren

Eine weitere Hilfestellung bietet Wolf Privatkunden mit der Infoseite www.dein-heizungsbauer.de/foerderung. Hier finden sich gute Argumente für eine Sanierung sowie Antworten auf Fragen zu Handwerker-Terminen in der Corona Zeit . Zusätzlich wird im Social Media Umfeld die Aktion für Privatkunden aktiv durch Wolf beworben und beim erwarteten Neustart der Fußballbundesliga ruft der Raumklimaexperte mit seiner Bandenwerbung zur Unterstützung der lokalen Heizungsbauer auf. Neben der klaren Botschaft dem lokalen Handwerk zu helfen, werden auch Ängste von Hauseigentümern abgebaut und über die wichtigsten Verhaltensregeln aufgeklärt. Zusätzlich wird ihnen eine Sanierung mit Blick auf die sehr attraktiven Fördermöglichkeiten schmackhaft gemacht. So erhalten Privatkunden beim Austausch einer alten Ölheizung bis zu 45 % BAFA-Förderung und beim Wechsel einer alten Gas-Heizung bis zu 35 % staatliche Zuschüsse.

www.wolf.eu

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter