Heizung -

Daikin Förderservice für Wärmepumpen

Die aktuelle BAFA-Förderung macht den Einbau von Wärmepumpen im Neubau und in der Renovierung attraktiv wie nie. Für beide Anwendungsbereiche bietet Daikin das passende Wärmepumpensystem inklusive eines kostenlosen Förderservices.

Im Neubau zahlt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bei der Installation einer Wärmepumpe 35 % der förderfähigen Gesamtkosten. Wer seine alte Ölheizung durch eine Wärmepumpe ersetzt, erhält 45 % der Investitionskosten zurück. Dabei wird nicht nur die neue Heizung, sondern auch sogenannte Umfeldmaßnahmen gefördert, d.h. alle Arbeiten, die zum Austausch der Heizung notwendig sind, wie zum Beispiel die Entsorgung des alten Öltanks oder auch die Nachrüstung einer Fußbodenheizung.

Daikin Altherma Wärmepumpen für Neubau und Renovierung

Egal ob Neubau oder Austausch einer alten Heizung – Daikin bietet immer die passende Wärmepumpenlösung: die Niedertemperatur-Wärmepumpe Daikin Altherma 3 R 07 für den Neubau und Niedrigenergiehäuser sowie die Hochtemperatur-Wärmepumpe Daikin Altherma 3 H HT für die Renovierung. Für die Außengeräte beider Baureihen stehen drei verschiedene Modelle von Inneneinheiten zur Auswahl sowie unterschiedlich dimensionierte Brauchwasserspeicher – das macht sie besonders flexibel im Einsatz. Beide Wärmepumpen erreichen dank innovativer Technik und des klimaschonenden Kältemittels R32 eine herausragende Effizienz, was zu niedrigen Betriebskosten führt.

Daikin Altherma 3 R 07 – der Alleskönner für den Neubau

Im Neubau ist die Wärmepumpe bereits Standard: Über die Hälfte aller neugebauten Ein- und Zwei-Familienhäuser wird mit dieser klimafreundlichen Technologie beheizt. Die Daikin Altherma 3 R 07 (verfügbar ab Juli 2020) wurde speziell für diesen Einsatzbereich entwickelt und ist aufgrund ihrer hohen Effizienz voll förderfähig (JAZ 4,5). Ihre Leistung ist so ausgelegt, dass eine Abdeckung unterschiedlich großer Gebäude sichergestellt ist. Die Daikin Altherma 3 R 07 erreicht Vorlauftemperaturen von bis zu 65 °C und eignet sich damit für Fußbodenheizungen und Heizkörper. Das besonders leichte Außengerät lässt sich schnell und leicht montieren und bietet durch seine kompakten Abmessungen viele Möglichkeiten bei der Standortwahl. Mit seinem flüsterleisen Betrieb lässt es sich auch problemlos in dicht bebauten Neubaugebieten mit kleinen Grundstücken aufstellen.

Daikin Altherma 3 H HT – die Wärmepumpe für den Heizungstausch

Auch Renovierer profitieren von den Vorteilen einer Wärmepumpe: Möglich macht das die Daikin Altherma 3 H HT. Die kompakte Wärmepumpe besticht durch ihre zuverlässige Heizleistung und hohen Vorlauftemperaturen von bis zu 70 °C bei minus 15 °C Außentemperatur. Dadurch eignet sie sich auch für die Heizungsrenovierung sowie den einfachen Austausch von Gas- und Ölgeräten. Bereits bestehende Heizkörper können weiter genutzt werden, eine Kombination mit Fußbodenheizung oder Konvektoren ist ebenso möglich. Dank ihres extrem leisen Betriebs ist sie die Lösung für besonders eng besiedelte Gebiete und kleine Grundstücke. Die Installation der Anlage ist dank Monoblock-Bauweise einfach – auch für Installateure ohne Kälteschein.

Schnelle und saubere Nachrüstung einer Fußbodenheizung – staatlich gefördert

Für die Nachrüstung einer Fußbodenheizung bietet Daikin mit dem System Daikin cut eine einfache Lösung, bei der die Fußbodenheizungsrohre ohne Aufbauhöhe in den vorhandenen Estrich eingefräst werden – und das schnell und sauber. Auch diese sogenannte Umfeldmaßnahme wird im Bestand staatlich gefördert. Für den Endkunden ist dies eine einmalige Gelegenheit, den Heizungsaustausch für einen zusätzlichen Komfortgewinn und die Wertsteigerung seiner Immobilie zu nutzen.

Einfache Antragstellung mit dem Daikin Förderservice

Der Daikin Förderservice ist für alle förderfähigen Daikin Heizsysteme für nur 239,- € nutzbar. Für die Daikin Altherma 3 R 07 und Daikin Altherma 3 H HT ist dieser Förderservice sogar kostenlos. Der Heizungsfachbetrieb muss sich um fast nichts kümmern, denn der Daikin Förderservice übernimmt die wichtigsten Schritte der Antragstellung: Er prüft das Fachhandwerker-Angebot auf Förderfähigkeit und ermittelt den jeweiligen Fördersatz. Er berät bei der Antragsvorbereitung, stellt den Antrag bei der BAFA und übernimmt auch die Nachweisführung. Weitere Details gibt es auf www.daikin-heiztechnik.de. Zu beachten ist, dass der BAFA-Förderantrag immer vor Auftragserteilung/ Vertragsabschluss online gestellt werden muss.

www.daikin-heiztechnik.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter