Branche -

Lubert Winnecken wird neuer CEO bei Keuco

Zum 1. Oktober 2020 trat Lubert Winnecken als CEO in die Geschäftsführung bei Keuco ein. Zum Jahreswechsel löst er den langjährigen Keuco-Geschäftsführer Hartmut Dalheimer ab.

Lubert Winnecken (53) war 15 Jahre lang in der Geschäftsleitung von Parador, eine Marke für hochwertige Produkte zur Boden- und Wandgestaltung, tätig. „Mit Lubert Winnecken haben wir eine starke Führungspersönlichkeit gewinnen können, die Keuco im Sinne unserer Unternehmensphilosophie weiterführen wird“, so Hartmut Dalheimer.

Dalheimer ist seit 29 Jahren für Keuco tätig. 1991 erfolgte der Einstieg als Leiter Marketing und seit 1995 leitete Hartmut Dalheimer  als Geschäftsführer die Bereiche Marketing, Vertrieb und Technik. Hartmut Dalheimer gestaltete die Zukunft des Unternehmens maßgeblich und führte Keuco erfolgreich zum Komplettanbieter für Badausstattungen. Seine Leidenschaft für ästhetische Produkte, die immer dem Anspruch gerecht werden sollen Sinnhaftigkeit und Sinnlichkeit zu vereinen, gab die Richtung vor. Er prägte die Sortimentsstrategie mit seiner Zielstrebigkeit, dem richtigen Fingerspitzengefühl und unternehmerischem Mut. So lancierte Keuco unter seiner Leitung 2002 erfolgreich Armaturen und zahlreiche Produkte, die technisch eine Vorreiterrolle in der Sanitärbranche eingenommen haben. Ende 2020 wechselt Hartumt Dalheimer in den Keuco-Verwaltungsrat und bleibt mit dem Unternehmen weiterhin verbunden.

Engelbert Himrich, geschäftsführender Gesellschafter bei Keuco, von der Entscheidung für das neue Management überzeugt: „Lubert Winnecken hat das richtige Gespür für ein mittelständisches Unternehmen. Das hat er durch seine erfolgreiche Führung bei Parador bewiesen. Er wird Keuco weiter auf dem Erfolgskurs halten, den sein Vorgänger Hartmut Dalheimer eingeschlagen hat. Hartmut Dalheimer haben wir im Unternehmen sehr viel zu verdanken. Er hat Keuco als Geschäftsführer auch in schwierigen Zeiten des Marktes auf Erfolgskurs gehalten. Wir haben unter seiner kompetenten Führung eine Entwicklung durchlebt, die uns heute als solides und gesundes Unternehmen dastehen lässt. Ich schätze seine Arbeit für Keuco und seine Person sehr und verabschiede ihn nur schweren Herzens. Gleichzeitig freue ich mich auf unsere zukünftigen Treffen im Verwaltungsrat. Ich bedanke mich auch im Namen aller Keuco-Mitarbeiter und wünsche Herrn Dalheimer alles Gute.“

www.keuco.com

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter