Büro & Baustelle -

Mitsubishi Electric: VDI 4645 Schulungspartner

Mitsubishi Electric bietet als neuer VDI 4645 Schulungspartner Trainings zur Norm an. Teilnehmer erhalten den Qualifizierungsnachweis „Sachkundiger für Wärmepumpensysteme nach VDI 4645“.

Mit der VDI 4645 wurde in Blatt 1 zugleich ein Trainingskonzept bereitgestellt, in dem die Kategorien Errichter (E), Planer (P) sowie Planer und Errichter (PE) definiert werden. Das Trainingskonzept bietet den jeweiligen Teilnehmern die für ihre Arbeit fachlichen Voraussetzungen und notwendigen Kenntnisse.

Die Trainings bei Mitsubishi Electric

Die künftigen Trainings bei Mitsubishi Electric gemäß VDI 4645 umfassen in der Kategorie PE 800 Minuten. Sie qualifizieren Teilnehmer für verantwortliche Tätigkeiten im Bereich Planung, Beratung, Errichtung und Betrieb von Warmwasser-Heizungsanlagen mit Elektro-Wärmepumpen.

Für die Teilnahme an der PE-Schulung wird mindestens eine Ausbildung als Techniker, Meister oder Ingenieur in der Wärme-, Kälte-, Raumluft-, Sanitär- und Elektrotechnik vorausgesetzt. Alternativ wird auch eine mehrjährige verantwortliche Tätigkeit in der Beratung, Planung, Errichtung oder Instandhaltung derartiger Anlagen anerkannt. Die Trainings werden in Ratingen durchgeführt.

Durch eine Onlineprüfung beim VDI nach dem Training erhalten die Absolventen den Qualifizierungsnachweis „Sachkundiger für Wärmepumpensysteme nach VDI 4645“ in der jeweiligen Kategorie. Für Planer ist die Teilnahme an dem Qualifizierungslehrgang besonders interessant, denn mit der Teilnahme können sie auch entsprechende Fortbildungspunkte sammeln.

„Die Wärmepumpe bekommt im Zuge der Energiewende als System und Technologie eine immer größere und zunehmend führende Bedeutung am Markt“, beschreibt Dror Peled, General Manager Marketing bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems. „Deswegen ist es besonders wichtig, dass Wärmepumpen bestmöglich die gewünschten Ziele in der Energiewende unterstützen. Dazu zählt neben qualitativ hochwertigen, effizienten Produkten die höchste Qualität in Planung und Einbau.“

„Wir gewährleisten als Entwickler und Hersteller die hohe Qualität der Ecodan-Wärmepumpen im Markt. Gleichzeitig sorgen wir mit unseren kompetenten Partnern dafür, dass die Qualität auch in der Planung, Auslegung und Installation im Markt gesichert wird. Dafür investieren wir gleichermaßen in Produkttrainings und Schulungen nach VDI 4645“, sagt Peled. „Darüber hinaus bieten wir Interessenten aus dem Handwerk auch Trainings für die Erlangung des Sachkundenachweises zum Umgang mit Kältemitteln an und runden so unser Angebot im Sinne einer gelebten Partnerschaft ab.“ Die nächsten Trainingstermine nach VDI 4645 in Ratingen finden Interessierte unter www.ecodan.de/trainings-schulungen/schulungsplan.

Zur VDI 4645

Ziel der VDI 4645 ist es, die Qualität in der Planung und Ausführung von Wärmepumpenanlagen für Ein- und Mehrfamilienhäuser weiter zu erhöhen. Dementsprechend betrachtet die VDI 4645 alle erforderlichen Schritte von der Erstuntersuchung über die Erstellung eines Anlagenkonzeptes bis hin zur Detailplanung und den Kosten. Die Qualifizierung nach VDI 4645 ist für Fachhandwerker, Fachplaner und Anlagenbauer freiwillig, leistet jedoch einen weiteren Beitrag zur Sicherung der Planungs- und Installationsqualität der Wärmepumpen im Wärmemarkt.

www.mitsubishi-les.com

© si-shk.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter