Termine -

Neuer Branchentreff: Die digitale SHK-Messe

In Zeiten der Corona-Pandemie sind kreative Lösungen gefragt. Ohne Frage verleiht die Situation der Digitalisierung in der Branche Rückenwind – ein Beispiel dafür ist die digitale SHK-Messe, der Interessierte am 31.März 2020 live beiwohnen können.

Sowohl die SHK in Essen als auch die IFH/Intherm in Nürnberg sind aufgrund des grassierenden Corona-Virus verschoben oder abgesagt worden: Der Anbieter studioQ will Unternehmen mit der Plattform messeQ ermöglichen, ihre Produkte und Dienstleistungen dennoch zu präsentieren – aber ohne Mitarbeiter und Messebesucher gesundheitlich zu gefährden. Am 31. März 2020 findet die digitale SHK-Messe online statt, auf der Besucher sich inspirieren lassen, Fragen stellen und live dabei sein können. Interessierte suchen sich auf der Website die Messestände raus, die sie gern besuchen wollen und melden sich zum jeweiligen Live-Webinar des Herstellers an. Jedes Webinar wird aufgezeichnet und kann im Nachhinein auf der Website angesehen werden.

Zu den virtuellen Messeausstellern zählen bislang Stiebel Eltron, Kaldewei, Burgbad, Grohe, Oventrop, Hewi, Hansa und Palette CAD. Weitere Hersteller zeigen Interesse an der Teilnahme.

Digitale SHK-Messe könnte Digitalisierung in der Branche Vorschub leisten

Der Dienstleister aus Münster, die ieQ-systems GmbH & Co. KG, bietet u. a. Full-Service-Marketinglösungen für derzeit 1.500 SHK-Handwerkspartner deutschlandweit und arbeitet eng mit Akteuren der Industrie sowie den Kooperationspartnern der Unternehmensgruppe Eugen König, Pietsch, Richter+Frenzel und Wiedemann zusammen. Nach der Absage der Frühjahrsmessen fragten sich die Initiatoren, wie Handwerksunternehmen dennoch Informationen über die SHK-Neuheiten 2020 erlangen können. Organisatorin Sandra Jentsch kündigt an, dass in Zukunft weitere digitale Messen geplant werden, die auch anderen Gewerken offenstehen sollen. Mitegro veranstaltete im Zusammenhang mit der Absage der Light & Building eine ähnliche Online-Messe für die Elektro-Branche. „Vielleicht werden alte Ängste in der Not aufgehoben“, bilanziert Jentsch die aktuelle Offenheit gegenüber digitalen Lösungen im Handwerk.

Praktische Infos zur Webinar-Teilnahme
Ein Webinar ist ein Seminar, das online stattfindet. User können sich die digitalen Messestände heraussuchen, die sie gern besuchen möchten und auf „Jetzt anmelden“ klicken. Eine E-Mail bestätigt die erfolgreiche Anmeldung. Zwei Stunden vor Webinarbeginn erinnert eine weitere E-Mail an die Teilnahme. Es ist empfehlenswert, sich ca. 5 Minuten vor Beginn des jeweiligen Live-Webinars einzuwählen. Dazu klickt man in der Bestätigungs- oder Erinnerungs-Mail auf den Button: „Am Webinar teilnehmen“. Teilnehmer können dann die Audiofunktion ihres Computers nutzen oder sich per Telefon dazu schalten. Während des Webinars sind die Teilnehmer stummgeschaltet, aber können via Chat anonym Fragen an den Referenten stellen. Weitere technische Informationen zur Teilnahme an den Webinaren finden Sie hier.

www.messeq.de

© si-shk.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Newsletter