Warnhinweis: Nicht auf den Klodeckel setzen

Kaum ist das neue Bad fertig, meldet die Kundin einen Schaden: Der Klodeckel ist kaputt. Sie hat sich draufgesetzt. Normalerweise geht ein Klodeckel nicht kaputt, wenn sich jemand draufsetzt. Das gehört zur normalen Nutzung, auch wenn der eine oder andere Kunde das eine oder ander Pfund zu viel mit sich herumschleppt. In dem Fall, der dem Pfiffikus gemeldet wurde, war es aber eine Kundin mit Modellfigur, die mit ihrem wohlgeformten Popo den Klodeckel kaputtgesessen haben will. Der Kollege hat den Schaden gemeldet. Der Kundendienstmann kam und hat den Klodeckel durch einen neuen ausgetauscht. Kulanz des Markenherstellers eben. So weit so gut.

Aber dann hatte die Kundin noch eine Bitte an den Servicemonteur: „Setzen Sie sich doch auch mal auf den Deckel.“
Das hat der Kundendienstmann aber abgelehnt, mit der Begründung das sei ein Design-Sitz und nicht dafür geeignet, sich auf den Sitzdeckel zu setzen. Dies würden nur Sitze aus dem Baumarkt aushalten, die einen Holzkern hätten. Klarer Fall, dass weder Handwerkskollege noch Ausstellungsmitarbeiter im Großhandel über diese Aussage erfreut waren. Sie fragten deshalb beim Hersteller nach – und bekamen dort die gleiche Antwort.

Zum Glück hat sich das Ganze aufgeklärt, nachdem der Pfiffikus darüber informiert wurde und nachgefragt hat: Sowohl Servicemonteur als auch Herstellermitarbeiter waren urlaubsreif. Der Pfiffikus geht jetzt auch in den Urlaub, aber zuvor ruft er seinen Söhnen zu: „Deckel runter nach der Benutzung und nicht darauf rumhüpfen!“ Vielleicht hat das ja die Kundin vor lauter Freude über ihr neues Bad auch gemacht und sich dann nicht getraut, das ihrem Handwerker zu gestehen.

Nichts für ungut
Ihr Pfiffikus

pfiffikus@at-fachverlag.de

11 Kommentare zu “Warnhinweis: Nicht auf den Klodeckel setzen

  1. Ich arbeite im Hausdienst,da ist mir ganz was blödes passiert, ich hab den WC -Deckel eingesprühtmit putzmittel, bin dann bügeln gegangen und als ich nach 1std zurückkomme , ist der Deckel regelrecht Zerrsprungen. was könnte der Grund sein

  2. Auch bei uns in der Firma habe ich schon im Kundendienst 2 WC-Sitze aus duroplast austauschen müssen die beim raufsetzen gebrochen sind (einer ca 80kg, einer 100kg).

  3. Nette Story – wie viel Wahrheit wohl dahinterliegt, hätte mich interessiert 🙂
    Auch mir ist vor ein paar Monaten mein Toilettendeckel gebrochen als ich schwungvoll mit dem Fuß darauf steigen wollte und etwas am Fenster darüber reinigen wollte. Es war sogar das sagenumwobene Duroplast als Material. Irgendwie musste ich einen ungünstigen Winkel erwischt haben. Nichtsdestotrotz kaufte ich mir den selben direkt wieder, denn Duroplast ist vom Material schon so, dass es nicht so schnell verunreinigt wird und vergilbt. Normales Draufsetzen ist aber wiederum null Thema, sowohl auf den Deckel als auch auf die Brille sollte auch mit bis 100 Kilo drin sein, wenn man es nicht ruckartig macht. In meinem Fall waren das auf einen kleinen Punkt (Fersenbein) in kurzer Zeit durch den Schwung locker 150 Kilo. Das war dann einfach zuviel. Merke großflächig draufsitzen null Problem. Punktuell mit Schwung sehr heikel – auch bei massiveren Materialien (Durplast Kunststoff)

  4. Das ein WC Sitz Deckel bricht wenn man sich darauf setzt, habe ich selbst schon mal erlebt. Dies konnte man bei unserem vorherigen WC Sitz bedenkenlos tuen. Bei einem Gewicht von ca. 70kg sollte ein WC Deckel auf jeden Fall noch halten. Ich setze mich oft auf den WC Sitz Deckel, wenn ich mich im Bad aufhalte. Daher finde ich das so ein WC Deckel es schon verkraften sollte. Um einen Bruch zu vermeiden, kann man WC Sitze aus Duroplast kaufen diese sind robuster und halten einiges mehr aus. Am stabilsten sind aber immer noch die begehrten WC Sitze aus Holz. Sie können einige Kilo ohne Probleme tragen. Auf unseren jetzigen WC Sitz Deckel kann man sich wieder ohne Probleme setzen, was ich persönlich für praktisch empfinde.
    Lg. Marcel

  5. Engineer3008 der Deckel wurde ja nicht mit absicht kaputt gemacht und du kannst es bezeugen von daher ist es ein umfall wo die versicherung für aufkommen muss. lg

  6. Hallo,

    uns ist genau das passiert. Meine Frau (57kg) hat den WC Deckel kaputt gesessen. Ich habe es auch live gesehen.

    Da dieser WC Sitz mit Deckel über 100€ kostet und sich der Vermieter als auch die Installationsfirma weigern, ihn zu ersetzen, würde mich brennend interessieren, ob das Setzen auf den Deckel rechtlich gestattet ist oder nicht?

    Für Paragraphen etc. wäre ich sehr dankbar!!!

    Vielen Dank im Voraus!

    Engineer3008

  7. witziger Beitrag! aber ehrlich, Designer-Gegenstände sind doch auch nicht für die Nutzung gedacht! 😉

    Naja jedenfalls bin ich der Meinung, dass Toilettendeckel sowohl schön als auch Funktional sein sollten.

    Lg Susann

  8. Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!

  9. Verrückt das mit der Absenkautomatik. Hab gerade erst de Auftrag von meiner Frau bekommen, einen neuen WC Sitz zu kaufen. Auftrag erledigt, aber Frau unzufrieden. Warum? Der WC Sitz hatte keine Absenkautomatik. Anfangs dachte ich, dass das ja nicht so wichtig ist. Wenn man aber erst mal so ein „Gadget“ hat, will man es auch nicht mehr missen…

  10. Hallo Pfiffikus,

    zum Klositz fällt mir gerade noch eine Sache ein, ein schlauer Kunde mit einem großen Haus mit drei Badezimmern und einem Gäste-WC reklamiert, nachdem wir ein Bad und das Gäste-WC erneuert haben, nach drei Monaten einen defekten WC-Sitz Ideal Standard Mod. Tonic, die Absenkautomatik funktionierte nicht mehr. Über den Großhändler wurde der Werkskundendienst beauftragt. Der Klositz wurde ausgewechselt. Der Kundendiensttechniker hat dann allerdings, ich weiß nicht warum, ob auf Wunsch des Kunden, den WC Sitz beim Kunden gelassen. Jedenfalls habe ich jetzt den Auftrag zur Sanierung zwei weiteren Bäder in dem Hause, mit den gleichen WC´s, allerdings ein WC-Becken ohne WC-Sitz. Aussage des Kunden: Ich habe noch einen WC-Sitz und für ein Gäste-Bad brauche ich keine Absenkautomatik. Hauptsache er weiß, welchen WC-Sitz er beim nächsten mal reklamieren muss, um dann alle WC-Sitze mit Absenkautomatik zu haben.

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.