Schwitzen und Energiesparen

Nachwuchswissenschaftler aus Stuttgart haben Saunen konzipiert, die ihre Wärme aus erneuerbaren Energien generieren und speichern.
Fotos: Si, Universität Stuttgart/Institut für Energiespeicherung

Die Schwaben sind für ihre Sparsamkeit bekannt. Neuerdings soll im Ländle aber nicht nur mit Moneten an der Kasse, sondern auch mit Energie in der Sauna gegeizt werden. Ein junges Erfinderteam der Uni Stuttgart hat die „Null-Energie-Sauna“ entwickelt; sie könnte fortan wellnesshungrigen Nachhaltigkeitsjüngern das schlechte Gewissen nehmen, denn während ein herkömmlicher Sauna­gang mit 15 kWh zu Buche schlägt, verspricht das neue Konzept Energieautarkie. (mehr …)

Schlaraffenland für Bierfans

Im Hotel „DogHouse“ kommen Freunde von Hopfen und Malz auf ihre Kosten.
Fotos: Si, BrewDog PLC

Die Hotelindustrie hält immer wieder neue Überraschungen bereit; längst ist das Übernachten zum Erlebnis geworden. Neben Designhotels, Hotels für ­Romantiker, Hundebesitzer, Musiker, Swinger oder Architekturliebhaber kommen jetzt auch Bierfans auf ihre Kosten; in Columbus, US-Bundesstaat Ohio, hat kürzlich das erste Bierhotel der Welt ­eröffnet. (mehr …)

Leuchtende Blaumänner

Arbeitskleidung für SHK-Handwerker könnte in Zukunft ganz anders aussehen.
Fotos: Adobe Stock/VlaDee, Si

Was sich auf den Laufstegen der Welt tut, ist für den Pfiffikus zugegebener­maßen Nebensache. Aber die neueste Erfindung aus US-amerikanischen ­Textillaboren lässt auch ihn zum ­Fashion-Victim werden: Denn jetzt ­haben es Forscher des Massachusetts Institute of Technology geschafft, Texti­lien zum Leuchten zu bringen. (mehr …)

Planschen ohne Wanne

Waldbaden gehört zu den neuen Wellnesstrends.
Fotos: Si, Fotolia.com / djphotos

Der Sanitärmarkt muss sich warm anziehen, denkt sich der Pfiffikus, als er vom neuesten Wellnesstrend erfährt: dem Waldbaden. Dahinter steckt das „angeleitete Eintauchen in die Natur“, das am besten in Mischwäldern funktioniert (Nadelbäume beruhigen nicht so gut). (mehr …)

Von wegen stilles Örtchen

In Dusch-WCs, wie dem Aqua Clean Mera von Geberit, steckt jede Menge Technik: Unter anderem haben Sound-­De­signer ein wohlklingendes Spül­geräusch komponiert.
Fotos: Si, Geberit

Der Porsche unter den Toiletten nennt sich Dusch-WC. Die innovativen Lokusse sind technisch ausgefuchst: Neben Schall- und Brandschutz steckt in ihnen jede Menge Hydraulik, Werkstofftechnik, Statik, Hygiene und Elektronik sowie Oberflächentechnologie, Verfahrenstechnik und virtuelles Engineering. (mehr …)

Wenn die Heizung Bitcoins schürft

Die erste Heizung, die Kryptowährung erzeugt, nennt sich QC-1 und stammt vom französichen Start-up Qarnot.
Fotos: Si, Qarnot

Der Pfiffikus ist immer offen für neue Technik. Gerade seitdem der Heizungskeller zunehmend smarter wird, hat er einiges dazugelernt. Jetzt hat er von einer Heizung gehört, die nicht nur das Wohnzimmer mollig warm werden lässt, sondern auch noch virtuelles Geld beim Heizen produziert. (mehr …)

Kaputtes Flugzeugklo bremst Klempner aus

Wenn das Klo verstopft ist, ruft man den Klempner­. Doch ein Einsatz in 10.000 m Höhe stellt für Sanitärprofis eine besondere Herausforderung dar, wie ein Flug mit der Boing 737 zeigte.
Foto: Si, Adobe Stock/wemm

Wer beruflich viel unterwegs ist, muss sich hin und wieder transporttechnischen Herausforderungen stellen. Wie die britische Zeitung „The Telegraph“ berichtet, wurde kürzlich der Flug der Norwegian Air DY1156 von Oslo nach München wegen einer defekten Flugzeugtoilette abgebrochen – obwohl 85 Installateure an Bord waren. Davon waren 65 bei der norwegischen Sanitärfirma Rorkjop angestellt. (mehr …)

Ernährung für Pfundskerle

„Ran an den Speck“ heißt das neue Motto vom Pfiffikus, der mit seiner Spezialdiät überschüssigen Pfunden zu Leibe rücken will.
Foto: Si, Jürgen Fälchle – stock.adobe.com

Gut gesättigt kommt der Pfiffikus aus der Mittagspause zurück, schnappt sich zum Nachtisch etwas Süßes und blättert in einer Zeitschrift. In der Men’s Health entdeckt er einen Beitrag zur richtigen Ernährung für Handwerker. (mehr …)

Lieber mal Danke sagen

 

Den Auszubildenden mehr Wertschätzung entgegenzubringen, steigert die Motivation und ist gut für das Betriebsklima.
Fotos: Si, karepa – stock.adobe.com

 

Ein gutes Betriebsklima ist wichtig, ab und zu ein Witz oder ein kleiner Streich muss erlaubt sein, findet der Pfiffikus. Ihm ist ein gutes Miteinander und gemeinsames Lachen mit seinen Mitarbeitern wichtig – schließlich verbringt man mit den Arbeitskollegen ziemlich viel Zeit. (mehr …)

Was Handwerker täglich leisten

Laut der Echtzeit-Grafik der Weissmaler GmbH trinken deutsche Handwerker 33 l Bier und verlegen 24 m Rohr pro Sekunde.
Fotos: Si, AdobeStock/3Dmask

Eigentlich interessiert sich der ­Pfiffikus nur für Statistiken und Tabellen die die Fußball-Bundesliga betreffen. Doch die Zahlen des SHK-Handwerks für das vergangene Jahr lesen sich gut, denkt er sich mit Blick in die Deutsche Handwerks Zeitung (DHZ). (mehr …)