Si Awards -

Preisverleihung Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk

Der "Marketingpreis für das deutsche SHK Handwerk" wurde auf der ISH in Frankfurt zum 20. Mal verliehen. Die Fachzeitschrift Si als Initiatorin des Preises würdigt damit Markt- und Kundenorientierung von Handwerksbetrieben der Bad- und Heizungsbranche. Neben zahlreichen Bildern wirft auch ein kurzer Film einen Rückblick auf die Veranstaltung.

Der Galaabend mit Preisverleihung auf der ISH, Weltleitmesse für die Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien, geriet vor 200 geladenen Gästen zum Lehrstück für die betriebswirtschaftliche Disziplin Marketing – und zu einem amüsanten Ausflug in die Historie des renommierten Preises.

Marketingpreise wurden verliehen an drei Preisträger: Carmen und Uwe Düster aus Köln kommen bei ihrem Unternehmenskonzept ohne Werbung aus, verzichten sogar künftig auf ein Geschäft in Lauflage und konzentrieren sich ganz auf die Zielgruppe der jungen und jüngeren Alten. Sie schöpfen ihre Kunden aus dem Bestand ihrer Kundendatenbank – 1500 Heizungs-Wartungsverträge finden sich darin. Jede Heizungswartung ist ein Kontakt zu einem langjährigen Kunden und die Möglichkeit, den Bedarf für ein neues Bad vor Ort zu ermitteln. Die fünfköpfige Branchenjury hat das überzeugt – der erste Marketingpreis ging an das Kölner Ehepaar.

Joachim Scheel aus Itzehoe hat den nächsten Marketingpreis bekommen. Der Handwerks-Unternehmer hat einen Datenlogger für Heizungen entwickelt, der Schwachstellen zwischen der handwerklich gefertigten Hydraulik der Wärmeverteilung und dem Industrieprodukt Wärmeerzeuger dokumentieren und abstellen hilft. Das Produkt ist eine klassische Beratungs- und Daten-Interpretationsleistung, die in der Praxis schon Heizungsanlagen um 30 Prozent effektiver arbeiten ließ – und das durch reine Einstellarbeit, ohne Investitionen.

Der dritte Marketingpreis ging an Bernd Elvert aus Gesthaacht und wurde von der Jury bewusst als Aktionsmarketing positioniert: Zum 20jährigen Bestehen seines Unternehmens hatte Elvert 20 Heizkessel mit künstlerischen Motiven ausgestattet und einer Art Kunstauktion an seine Kunden verkauft. Für Si-Chefredakteur und Jurymitglied Maximilian Döller zeigt Elvert mit seiner Idee, die in der Region große Aufmerksamkeit erregte, dass Marketing auch auf der Projektebene preiswürdig sein kann.

Der Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk wurde in diesem Jahr unterstützt von der Messe Frankfurt und den Unternehmen Buderus Deutschland, BWT und Grundfos.

"Marketingpreis und Best of SHK Awards 2017"

"Best of SHK Awards" in vier Kategorien vergeben

Bei der gleichen Veranstaltung wurden auch die "Best of SHK Awards" verliehen. Bei diesem Industrie-Award der Zeitschrift Si stimmen die Leserinnen und Leser des Magazins über Produktinnovation sowie Marketingkonzepte ab. Insgesamt stellten sich 72 Einreichungen in vier Kategorien der Wahl : In der Sanitärkategorie siegte Hansgrohe vor Bette und Artweger, bei den Heizungsprodukten Danfoss vor Kermi und Brötje, bei Lüftung/Klima überzeugte Helios vor Zehnder und Maico. Die besten Marketingkonzepte der Industrie kommen in der SHK-Branche von Grundfos, Hansgrohe und BWT. Eine Gesprächsrunde mit Anekdoten aus 20 Jahren Marketingpreis rahmte die Preisverleihung ein: Hier kamen Preisträger, Sponsoren und Jurymitglieder aus der Vergangenheit zu Wort.

Für Si-Verleger Alexander Holzmann ist die 20-jährige Geschichte des Marketingpreises auch eine Erfolgsgeschichte für die Branche: "Erfolg im Handwerk – das zeigt der Preis – ist ganz häufig auch verknüpft mit besonderen Menschen, mit echten Charaktertypen, die ihre Ideen auch gegen den Strom der Massenmeinung vorantreiben." Genau dieser Typus Handwerker wurde in Frankfurt gefeiert.

Marketingpreis für das deutsche SHK-Handwerk und Best-of-SHK-Award 2017

© si-shk.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können. Sollten Sie noch kein Login haben, so melden Sie sich hier an.
LOGIN

* Pflichtfelder bitte ausfüllen